UMWELTPREIS DER GRÜNEN IM EIFELKREIS BITBURG-PRÜM

Zur diesjährigen Verleihung des Umweltpreises des Kreisverbandes hatten die Grünen zum Grünen Büro in die Petersstraße in Bitburg eingeladen.

Insgesamt 8 Bewerber hatten ihre Meldungen abgegeben oder waren von Bürgern der Region vorgeschlagen worden. Die 5-köpfige Jury aus Vertretern des Nabu, KAB, B.U.N.D. und der Grünen hatten keine einfache Aufgabe, die jeweiligen Sieger in den 3 Kategorien, Unternehmen, Privatleuten und Gruppen herauszufinden.

Als bestes Unternehmen wurde das Bäckerlädchen Crames-Jacoby aus Dudeldorf prämiert für das Bäckereikonzept “ Bistrovital “.

Seit 120 Jahren wird in der Backstube in Dudeldorf gebacken.

Die jetzigen Bäcker haben sich für eine besondere Qualität entschieden. Vor einigen Jahren wurde das Brot Eifelkeimling entwickelt. Ein Brot aus regionalem Mehl mit vorgekeimten Keimlingen.

Neben konventionellen Produkten werden auch Biobackwaren hergestellt und diese mit anderen „Fair Trade“ und Bio hergestellten Produkte in einer Trier Bistrovital Filiale verkauft.

Hier zeigt man, dass zum Fit- sein Bioprodukte gehören und diese regional oder Fairtrade hergestellt sein sollten. Jährliche Prämierungen und Auszeichnungen wie Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz zeigt , dass die Bäckerfamilie weiß, was gebacken ist.

Den 2.Platz der Unternehmen erhielt die FA. Palzkill Erdbau aus Rittersdorf für ihre Konzept zum Baustoffrecycling.

Auf einer ehemaligen US Anlage bei Rittersdorf auf dem Bildchen, auf der sich mittlerweile auch ein Biotop von 15000m² gebildet hat und gepflegt wird, befindet sich das Betriebsgelände der FA. Palzkill. Dort wird unter anderem auch Bauschutt angenommen. Dieser wird gebrochen und gemahlen, um dann in verschiedenen Größen wieder als Recyclingschotter oder Sand verkauft zu werden.

Im Jahr werden so ca. 20.000 to oder 1000 LKW Material als Natursteinbruchsatz genutzt.

Das Material hat in der Hofbefestigung allgemein Akzeptanz erreicht. Und das ist ganz wichtig – jede Tonne Recyclingmaterial die verwendet wird, schont unsere Kalkstein-, Grauwacke-, Basalt- oder Lavaabbaugebiete.

Helmut Fink
Mitglied im Kreistag Eifelkreis Bitburg-Prüm
Kreisgeschäftsführer BÜ90/Die Grünen im Eifelkreis Bitburg-Prüm



zurück

URL:https://www.gruene-bitburg-pruem.de/startseite/expand/279145/nc/1/dn/1/